Allgemein

Kosten Badsanierung

Was kostet eine Badrenovierung bzw. Badmodernisierung - Kosten der Badsanierung

Ein wesentlicher Punkt neben der Dauer der Badrenovierung und einen Fachbetrieb für die Modernisierung zu finden sind die Kosten, die für eine Badsanierung bzw. einen alters- / pflege- / behindertengerechten Badumbau anfallen. Viele Kunden haben – nachvollviehbarerweise – den Wunsch, einen ersten Betrag als Anhaltspunkt genannt zu bekommen und das noch bevor wir von SchnellesBad Deutschland einen Kostenvoranschlag bzw. ein Angebot unterbreiten dürfen. Ohne das Bad besichtigt, ohne die Bausubstanz analysiert und ohne mögliche Varianten einer Badsanierung vorgestellt zu haben, ist es für uns Fachbetrieb schwierig, vorab einen Preis zu nennen. Da erscheinen selbst die häufig in Ratgebern genannten durchschnittlichen Kosten der Badsanierung von 2.000 Euro pro Quadratmeter zwar als ein erster Anhaltspunkt, aber jedes Projekt hat seine eigenen Tücken und Herausforderungen:

  • Jeder Kunde hat individuelle Ansprüche und Wünsche an das sanierte Bad. Während in manchen Fällen bei einem 10 Quadratmeter großen Bad ein Gesamtbetrag von rund 20.000 Euro zutreffend sein mag, kann in anderen Fällen dieser Betrag nicht einmal für die Fliesen oder Bodenbeläge ausreichen. Entsprechendes gilt z. B. auch für die Wahl des Materials der Duschkabine: Echtes Kristallglas ist zumeist erheblich teurer als Plexiglas
  • Sodann ist für den Gesamtpreis einer Badmodernisierung bzw. einer Badrenovierung maßgeblich, ob von Kosten für ein Badezimmer Umbau komplett oder teilweise die Rede ist oder von Kosten von einem Badezimmer Neubau, wenn die Wohnung bzw. das Haus von vornherein alters- bzw. pflegegerecht erbaut wird. Bei einem kompletten oder teilweisen Badezimmer Umbau entstehen zunächst Kosten durch das Abtragen bzw. der Rückbau der vorhandenen Bausubstanz. Diese Koste entstehen bei einem Badezimmer Neubau nicht, da mit den Arbeiten direkt auf dem glatten Estrich bzw. Boden und den blanken Wänden begonnen werden kann.
  • Des Weiteren hängen die Kosten der Badsanierung von der Lage und dem Zuschnitt des Bades ab. In einem kleinen und verwinkelten Bad muss anderes gearbeitet werden als in einem größeren weitläufigen Bad, in dem z. B. ein größerer Meisel zum Entfernen der Fliesen zum Einsatz kommen kann. Handelt es sich um ein zu sanierendes Bad in einer Eigentumswohnung, die sich wiederum in einem mehrstöckigen Gebäude befindet, gestaltet sich der Abtransport des Bauschuttes ggf. aufwendiger als z. B. in einem Einfamilienhaus, bei dem der Schuttcontainer oder LKW direkt vor dem Haus abgestellt werden können.
  • Ein weiterer wichtiger Aspekt, der für die Kosten der Badsanierung maßgeblich sein kann, ist das Alter und die Beschaffenheit der Bausubstanz. Wurden bereits in der Vergangenheit Wasser- und Abflussrohre oder Elektrik ersetzt und wenn ja wann oder ist damit zu rechnen, dass diese auch anteilig ersetzt werden müssen?
  • Zu guter Letzt können Denkmalschutz- oder Bauvorschriften die Kosten der Badsanierung beeinflussen. Dürfen z. B. nur bestimmte Materialien oder unter welchen Voraussetzungen darf die Bausubstanz einer denkmalgeschützten Immobilie verändert werden.

Kosten_Badsanierung

Es bleibt also festzuhalten, dass die erwähnten 2.000 Euro pro Quadratmeter Durchschnittskosten zwar ein erster Anhaltspunkt sein können, aber verschiedene Faktoren letzten Endes die genauen Kosten der Badsanierung beeinflussen. Da wir von SchnellesBad Deutschland stets mit mehreren Montageteams deutschlandweit und im benachbarten Ausland unterwegs sind, möchten wir dazu ermuntern mit unseren Serviceberatern Kontakt aufzunehmen und mit diesen einen Termin für eine Objektbesichtigung zu vereinbaren. So können wir von SchnellesBad Deutschland Sie und Ihr Projekt kennenlernen und im Anschluss einen detaillierten Kostenvoranschlag unterbreiten. Mit dieser Planungsgrundlage können anschließend die nächsten Schritte angegangen werden.

Gibt es die Möglichkeit, Kosten der Badsanierung erstattet zu bekommen bzw. die Investition vergünstigt zu finanzieren?

Soll bzw. muss die Badsanierung aus gesundheitlichen Gründen (Alterserkrankungen) durchgeführt werden, gibt es verschiedene Möglichkeiten die Kosten hierfür anteilig erstattet zu bekommen bzw. die Badsanierung zinsvergünstigt zu finanzieren. Zum einen kann – wenn nicht bereits vorliegend oder geschehen - ein Pflegegrad über die Kranken- bzw. Pflegekasse beantragt und dort anschließen ein Zuschuss für die Umbaumaßnahmen beantragt werden. Überdies kann über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (kurz KfW) ein so genannter KfW Investitionszuschuss 455 B sowie über eine Bank ein zinsvergünstigtes sog. KfW-Darlehen (Kredit 159) beantragt werden.

Sollten Sie hierzu Fragen haben, stehen hierfür Servicemitarbeiterinnen und -mitarbeiter von SchnellesBad Deutschland gerne zur Verfügung. Bitte beachten Sie dabei jedoch, dass wir keine Finanzierungs- und / oder Steuerberatung anbieten (dürfen), sondern für Ihre allgemeinen Fragen zur Verfügung stehen. Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail – wir sind gerne als kompetenter Ansprechpartner für Sie da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.