Allgemein

Ebenerdige Dusche & Ebenerdige Duschwanne

Ebenerdige Dusche und ebenerdige Duschwanne

Ebenerdige Dusche bzw. Duschwanne – Was ist das?

Der Begriff „ebenerdige Dusche“ bzw. „ebenerdige Duschwanne“ stammt aus dem Bad Sanitär Vokabular. Neben optischen Gründen, die für eine solche Dusche oder Duschwanne sprechen, sind es vor allem praktische Gründe, die für eine solche Form der Dusche ausschlaggebend sind:

In Zeiten des Haus- oder Wohnungsbaus machten bzw. machen sich Bauherr oder Baufrau häufig wenige Gedanken über das Älterwerden und Rentenalter. Oftmals spielen auch die Baukosten eine Rolle oder es gab schlichtweg keine ebenerdigen Duschen bzw. Duschwannen, weil niemand deren Notwendigkeit erkannte. Doch mit zunehmen Alter kann es nicht nur zu Alterserkrankungen oder Alterserscheinungen kommen, sondern schlimmstenfalls besteht sogar Pflegebedürftigkeit. Eine nicht ebenerdige Dusche kann dabei eine echte Barriere oder Hürde im Alltag darstellen. Schließlich birgt sie ein nicht unerhebliches Verletzungsrisiko. Nicht rutschfeste Bodenbeläge und ggf. Schmerzen beim Betreten der Dusche verursachen in nicht seltenen Fällen Stürze mit weiteren Folgen.

Ebenerdige Dusche und ebenerdige Duschwanne
Ebenerdige Dusche und ebenerdige Duschwanne

Beitrag zur Barrierereduzierung im Alltag: Ebenerdige Dusche und Duschwanne

Ebenerdige Duschen leisten hier Abhilfe, da sie das Verletzungsrisiko auf ein Minimum reduzieren und Barrieren im Alltag beseitigen. Während manche Eigenheimbesitzer bereits während der Bauphase eine ebenerdige Duschwanne verbauen oder verbauen lassen, kann in vielen Fällen durch ein Badsanierung Fachunternehmen die bisherige erhöhte Dusche in eine ebenerdige Dusche umgebaut werden. Die KfW und die Pflegekassen fördern übrigens diese Umbaumaßnahme durch Zuschüsse und Förderkredite.

Ein synonym für diese Form der Dusche ist übrigens die bodengleiche Dusche.

Warum sollte ein Bad Fachunternehmen diese Arbeiten durchführen?

Häufig müssen bei der Installation einer neuen ebenerdigen Dusche Anschlüsse verlegt oder die vorhandene Bausubstanz abgetragen werden. Dies erfordert nicht nur Spezialwissen, sondern auch Spezialwerkzeug, das im Regelfall nicht nur Standardausstattung eines Hobby Handwerkers gehört.

Die diese Arbeiten gleichzeitig bezuschusst und gefördert werden, entstehen so für den Auftraggeber nur geringe bis keine Kosten. Entscheidet er sich dafür, einen Zuschuss zu beantragen, müssen die Arbeiten zwangsläufig durch ein ausgewiesenes Fachunternehmen ausgeführt und die Arbeiten anschließend nachgewiesen.

Haben Sie Fragen zur bodengleichen Dusche oder Duschwanne? Schnelles Bad ist gerne für Sie da. Hier finden Sie unsere Kontaktinformationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.