Komplettsanierung Badezimmer FAQ

Komplettsanierung Badezimmer FAQ
Komplettsanierung Badezimmer FAQ

Komplettsanierung Badezimmer – Häufig gestellte Fragen – FAQs

Viele Leser und Kunden informieren sich im Vorfeld ausführlich über eine Komplettsanierung des Badezimmers und das aus gutem Grund. Kein Bad gleicht dem anderen. Jede Badkomplettsanierung stellt eine eigene neue Herausforderung dar. Insofern ist es auch schwierig Kundenanfragen pauschal zu beantworten. Wir von SchnellesBad Deutschland verstehen natürlich den Wunsch nach möglichst vollständigen Informationen bevor eine Firma mit der kompletten Badsanierung beauftragt wird. Jedoch ersetzt keine Beratung, ob hier, telefonisch oder per E-Mail den persönlichen Termin vor Ort. Dabei nehmen wir das Badezimmer genau in Augenschein. Wir besprechen mit Ihnen das Sanierungs- bzw. Renovierungsvorhaben. So haben wir die Möglichkeit, Ihnen im Anschluss die notwendigen Informationen zur Hand zu geben.

Zwecks Terminvereinbarung erreichen Sie uns telefonisch, per E-Mail, per Fax oder über unser Kontaktformular. Unsere Handwerker und Monteure sind deutschlandweit im Einsatz. Gerne kümmern wir uns auch um ihr Badezimmer.

Komplettsanierung Badezimmer – Was gehört dazu?

Die Frage was zur Komplettsanierung des Badezimmers dazu gehört ist, ist gleichbedeutend mit der Frage, was der Kunde wünscht. Bei der kompletten Badsanierung bzw. Badrenovierung drehen wir das Bad sprichwörtlich einmal von Links auf Rechts. Angefangen bei der Dusche, über Badewanne, Waschbecken, Toilette bin hin zu Anschlüssen und Boden- bzw. Wandbelägen – Die vorhandene Einrichtung bzw. Bausubstanz erneuern wir komplett. All das, was erneuert werden kann bzw. soll, wird, sofern möglich, auch erneuert werden. Neben dem Austausch vorhandener Einrichtung, wird diese z. B. bei der alters- und pflegegerechten Badsanierung durch gezielte barrierereduzierende Maßnahmen ergänzt. Hierzu gehören beispielsweise Halt- und Stützgriffe oder die Behandlung des Bodens mit einer speziellen Anti-Rutsch-Beschichtung.

Komplettsanierung Badezimmer FAQ
Komplettsanierung Badezimmer FAQ

Bad komplett sanieren – Was kostet das?

Auch hier gilt: Das kommt darauf an. Für jeden dürfte klar sein, dass Marmorfliesen aus Italien teurer sind als herkömmliche Steinzeugfliesen. Auch die Größe der Fliesen und ob z. B. Muster oder Mosaik verlegt werden sollen, machen sich beim Endpreis bemerkbar. Das gleiche gilt für die Badewanne oder Dusche. Hier gibt es günstige Einstiegsmodelle bis hin zur Luxusvariante mit Anbindung an das Smart-Home oder edlen Design Armaturen. Entscheidend ist auch, in welchem Zustand sich die Bausubstanz befindet.

Handelt es sich um ein älteres Badezimmer oder beispielsweise um einen Fachwerkbau, müssen ggf. die vorhandene Bausubstanz korrigiert oder Anschlüsse verlegt werden. Dies bedeutet zusätzlichen Zeitaufwand und somit auch zusätzliche Kosten. Deswegen sind jene Angaben zwischen 4.000 – 8.000 Euro allenfalls als grober Richtwert zu betrachten. Erst nachdem das zu sanierende Bad durch einen Handwerker inspiziert und vermessen wurde und ein Blick in vorhandene Baupläne geworfen sowie das künftige Badezimmer besprochen wurden, kann ein verbindliches Angebot abgegeben werden.

Badkomplettsanierung – Welche Zuschüsse und Fördermittel gibt es?

Zuschüsse und Fördermittel in Form von Förderkrediten gibt es vor allem für die alters- und pflegegerechte Badsanierung. Mit Hilfe solcher Fördermittel soll durch die Badkomplettsanierung sichergestellt werden, dass ältere und pflegebedürftige Menschen auch weiterhin in den heimischen vier Wänden wohnen bleiben können. Die Barrierereduzierung im Badezimmer erleichtert die tägliche Körperpflege sowie die Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst. Allen sonstigen Zuschüssen und Fördermitteln voran, ist natürlich der Pflegekassenzuschuss zu nennen. Mit dem Pflegekassenzuschuss erhalten Menschen mit Pflegegrad 4.000 Euro, die für die alters- und pflegerechte Badkomplettsanierung verwendet werden können.

Der entscheidende Vorteil vom Pflegekassenzuschuss ist, dass er nur an wenige Bedingungen geknüpft ist. Im Gegensatz zu Zuschüssen von Förderbanken oder Kommunen besteht dabei keine Verpflichtung, z. B. zusätzliches Eigenkapital aufzubringen oder ein Förderdarlehen zu beanspruchen. Weitere Zuschussgeber sind Förderbanken mit eigenen Zuschüssen als auch Privatbanken bzw. Volksbanken und Sparkassen, die weitere öffentliche Zuschüsse z. B. in Verbindung mit einem Förderdarlehen weiterleiten. Auch einzelne Kommunen zahlen Zuschüsse für die Badkomplettsanierung, um so sie Attraktivität des Standorts zu erhöhen. Förderdarlehen bzw. -kredite gibt es von den Förderbanken der Bundesländer als auch allen voran der Kreditanstalt für Wiederaufbau.

Bad komplett renovieren – Wie lange dauert sowas?

Die Frage der Dauer einer kompletten Badsanierung lässt sich auch nicht pauschal beantworten. Je nach Größe des Badezimmers, Bausubstanz und der gewünschten neuen Badeinrichtung kann dies etwa 1-5 Tage dauern. Gerade dann, wenn nur ein Badezimmer zur Verfügung steht, ist Schnelligkeit gefragt. Erfahrene Fachbetrieben wissen aber in solchen Fällen um die Dringlichkeit und planen die Arbeiten so, dass die neue Toilette bereits nach wenigen Stunden und Badewanne oder Dusche zumindest

Wie läuft eine Bad Komplettrenovierung ab?

Jede Bad Komplettrenovierung läuft zwar nach dem gleichen Schema birgt aber stets eigene Herausforderungen.

An erster Stelle steht die Terminvereinbarung für einen Aufmaßtermin und die Projektbesprechung. Es folgen ein Angebot und sollte dieses Zusagen, die Beantragung etwaiger Fördermittel. Daran schließt sich die Terminvereinbarung für eigentliche Badrenovierung an. Wurden Fördermittel beantragt und diese fest in Finanzierung miteingeplant, ist es unbedingt ratsam, die Zusage abzuwarten und erst dann einen Termin für die komplette Renovierung des Badezimmers zu vereinbaren.

Zum vereinbarten Termin erscheint das hierfür zusammengestellte Montageteam. Zunächst trägt dieses die vorhandene Bausubstanz ab. Unsere Monteure demontieren nun die nicht mehr benötigten Armaturen oder Badewanne, Dusche und Toilette. Müssen Anschlüsse verlegt oder Umbauarbeiten durchgeführt werden, stellt dies den nächsten Arbeitsschritt dar. Es folgt die Installation der neuen Badeinrichtung.

Wir installieren Badewanne, Dusche oder WC, schließen diese fachgerecht an, verlegen Fliesen, Acrylwandverkleidung oder sonstige gewünschte Boden- bzw. Wandbeläge. Anschließend tragen wir, sofern es sich um eine alters- und pflegegerechte Badsanierung handelt und die Bodenmaterialien nicht bereits einen Anti-Rutsch Schutz besitzen, eine solche rutschsichere Beschichtung auf. Abschließend hinterlassen wir ihr Badezimmer besenrein. Selbstverständlich entsorgen wir auch sämtlichen angefallenen Bauschutt. Es folgt abschließend die Projektabnahme.

X